fbpx

E-Learning-Plattform: Vergleich der besten Schulungsportale

Inhaltsübersicht

Vergleichen Sie die besten E-Learning-Plattformen und Schulungsportale für optimale Online-Bildung. Erfahren Sie mehr über Funktionen, Benutzerfreundlichkeit und Kursangebote. Ideal für Einzelpersonen und Unternehmen, die die perfekte Lernumgebung suchen. Entdecken Sie jetzt, welches Portal Ihren Bedürfnissen am besten entspricht!

E-Learning-Plattform – wie Sie die beste Plattform für Ihr Unternehmen finden

E-Learning ist effektiv, effizient und wird von Mitarbeitern und Management gleichermaßen geschätzt. Deshalb gibt es heute zahlreiche E-Learning-Plattformen, die speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten sind. Doch reichen Standard-E-Learning-Plattformen immer aus? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen über E-Learning-Plattformen für Unternehmen und lesen, wann Sie sich für eine individuelle Lösung entscheiden sollten .

Warum erfolgreiche Unternehmen bei der Schulung ihrer Mitarbeiter auf E-Learning setzen

E-Learning hat sich nicht nur in Pandemiejahren bewährt. Das ortsunabhängige, virtuelle Klassenzimmer bietet in unserer digitalen Welt einfach zahlreiche Vorteile, von denen Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren . Die wichtigsten davon sind

  • Maximale Flexibilität – eine E-Learning-Plattform ermöglicht das Lernen überall und zu jeder Zeit
  • Individuelles Lerntempo – anders als bei Live-Seminaren kann jeder Lernende die Inhalte in seinem eigenen Tempo und nach seinen eigenen Bedürfnissen lernen und wiederholen
  • Kosteneffizient – Sie brauchen keinen Seminarraum, keine Seminarleiter vor Ort und kein Catering, um E-Learning anzubieten.
  • Interaktive Elemente – E-Learning steht einem Präsenzseminar in puncto Interaktivität in nichts nach; Sie haben Platz für multimediale Inhalte, Spiele, Quiz, Lehrfilme usw.
  • Nachhaltige Vermittlung von Lerninhalten – im Gegensatz zu einem großen Klassenzimmer kann E-Learning personalisiert werden, d.h. der Lernerfolg kann vom Einzelnen selbst überprüft werden und das Lernen kann somit effektiver gesteuert werden
  • Anpassbare Inhalte – mit E-Learning-Formaten können Sie Inhalte ohne großen Aufwand immer wieder neu anpassen

Gerade für Unternehmen, die ihr Netzwerk ausbauen Fachkräfte aus der ganzen Region anziehen und die besten Mitarbeiter halten wollen, bietet E-Learning die beste Alternative zu traditionellen Weiterbildungsangeboten .

94 % der Arbeitnehmer bleiben nur in Unternehmen mit hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten

Mit einer E-Learning-Plattform können Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter nach Individualität und Flexibilität erfüllen. Und das sollten Sie auch, denn gute Weiterbildungsmöglichkeiten sind einer der Hauptgründe, warum Mitarbeiter in einem Unternehmen bleiben. Mit anderen Worten: Wenn Sie keine oder nur unzureichende Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten, fühlen sich die Mitarbeiter auf Dauer nicht wertgeschätzt und wandern möglicherweise zur Konkurrenz ab wo sie mehr Entwicklungsmöglichkeiten für sich sehen. Ganze 94 % aller in einer Studie befragten Arbeitnehmer gaben an, dass sie länger in einem Unternehmen bleiben würden, das gute Weiterbildungsmöglichkeiten bietet[1].

Reagieren Sie darauf, indem Sie Ihren Mitarbeitern eine rundum attraktive E-Learning-Plattform anbieten.

Woraus besteht eine E-Learning-Plattform?

E-Learning-Plattformen bestehen in der Regel aus drei bis vier Bereichen:

  • Lernbereich: Hier finden die Lernenden die eigentlichen Kurse und Inhalte.
  • Forum/Chat: Hier können die Lernenden Ideen austauschen und Fragen stellen.
  • Lernbewertungen/Prüfungen: Die Lernenden können ihren Erfolg in diesem Bereich überprüfen.
  • Feedback-Bereich: Dieser Bereich ist nicht obligatorisch, dient aber der Verbesserung der E-Learning-Plattform. Lernende können hier Feedback zum Lernangebot geben.

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von E-Learning-Plattformen:

E-Learning-Plattformen für Kurse von verschiedenen Anbietern

Das sind die klassischen E-Learning-Plattformen, auf denen sich nicht nur Firmenmitglieder , sondern auch Privatpersonen weiterbilden können. Diese Plattformen werden von einem Anbieter betrieben, der mit vielen Kursleitern Verträge abschließt Diese Kursleiter können hier ihre Kurse hochladen und (gegen eine Provision an den Anbieter der E-Learning-Plattform) verkaufen. Dieses Format ist stark auf die Massenproduktion ausgerichtet. Deshalb gibt es hier viele Kurse, die sehr billig sind, aber oft nicht wirklich in die Tiefe gehen.

Lernmanagementsysteme (LMS) für die individuelle Erstellung von Online-Kursen

Im Gegensatz zu den oben genannten E-Learning-Plattformen können Lernmanagementsysteme individuell genutzt werden. Sie ermöglichen es einzelnen Unternehmen, ihre eigenen E-Learning-Kurse zu erstellen. Im Gegensatz zu traditionellen E-Learning-Plattformen werden sie von den Unternehmen individuell verkauft und verwaltet. Die Eigenverantwortung ist bei solchen Systemen größer. Dies ermöglicht aber auch eine individuellere Nutzung und die Erstellung von hochwertigen Inhalten. Lernmanagementsysteme eignen sich daher für Unternehmen, die keinen Kurs von der Stange kaufen wollen, sondern ihren Mitarbeitern eigene, maßgeschneiderte Inhalte zur Verfügung stellen wollen .

E-Learning-Plattform – eine Auswahl der besten Anbieter

Udemy – die größte E-Learning-Plattform

Bei Udemy finden Sie eine große und bunte Sammlung von E-Learning-Kursen in allen möglichen Bereichen. Lernende können auf dieser E-Learning-Plattform Kurse in über 50 Sprachen zu moderaten Preisen belegen. Der große Nachteil: Die Qualität der Kurse ist sehr unterschiedlich. Es gibt kein standardisiertes Prüfverfahren, so dass Sie sehr billige (und daher weniger nützliche) Kurse neben teureren (und daher qualitativ hochwertigeren) Kursen finden werden. Aber der Preis ist nicht immer gleichbedeutend mit Qualität. Es ist nicht einfach, gute Kurse zu erkennen. Und nur allzu oft ärgern sich Personalleiter über verschwendetes Geld und stundenlanges Lernen der Mitarbeiter ohne wirkliche Ergebnisse. Udemy bietet jedoch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, wenn Sie nicht zufrieden sind. Unternehmen können Udemy for Business auch nutzen, um ihre eigenen Lernangebote für ihre Mitarbeiter einzurichten und von ihrem eigenen Kostenmodell zu profitieren.

Lesen Sie auch:  Animierte Erklärfilme: Erklärvideo erstellen lassen – alles über Animation, Animationsvideo und Animationsfilm

Coursera – hochwertige E-Learning-Plattform mit universitärem Hintergrund

Coursera wurde von der Stanford University gegründet und bietet viele wirklich hochwertige Kurse zu einer breiten Palette von Themen an. Die Qualitätskontrolle ist hier höher als bei Udemy. Entsprechend bietet Coursera auch verschiedene Zertifikate und Diplome an. Coursera for Business eignet sich für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit hochwertigen Standardkursen schulen wollen. Coursera bietet auch ein eigenes Preismodell für Unternehmen an. Darüber hinaus ist es möglich, mit Hilfe der Coursera-Mitarbeiter verschiedene Kurse zusammenzustellen, die den Bedürfnissen der Lernenden am besten entsprechen.

Lecturio – ein führender Anbieter im deutschsprachigen Raum

Lecturio bietet eine große Auswahl an deutschsprachigen Kursen.

Hier können Sie aus über 7.000 Kursen zu den Themen Vertrieb, Marketing, Projektmanagement, IT-Medizin, Finanzen, Rechnungswesen und vielem mehr wählen Für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter online schulen möchten, bietet die Lecturio-Videothek ein eigenes Kursangebot mit unterschiedlichen Kostenmodellen.

Udacity – die Google-Akademie

Wer renommierte Kurse zum Thema World Wide Web sucht, ist bei Udacity genau richtig. Hier geben Mitarbeiter von Google, Facebook und anderen Unternehmen ihr Wissen über Webdesign, Data Science und virtuelle Infrastrukturen weiter.

Edly – eine gute Adresse für Kurse in Softwareentwicklung

Edly ist eine hervorragende E-Learning-Plattform, insbesondere im Bereich der Softwareentwicklung. Hier finden Sie nicht nur fundiertes Fachwissen, sondern auch einen zuverlässigen Kundenservice , der für Unternehmen, die schnell Hilfe benötigen, Gold wert ist.

Natürlich gibt es zahlreiche weitere E-Learning-Plattformen, die Unternehmen nutzen können: von Iversity für kostenlose Grundkurse aller Art über Duolingo zum Sprachenlernen bis hin zur Berliner Careerfoundry für (angehende) Entwickler und Designer.

Die besten Lernmanagementsysteme als E-Learning-Plattform für Ihre eigenen Inhalte

Zu vielen Themen gibt es Standardschulungen, die von den oben genannten E-Learning-Plattformen mal mehr, mal weniger gut umgesetzt werden. Für sehr spezifische oder extrem wichtige Inhalte setzen die meisten Unternehmen aber zu Recht auf eigene E-Learning-Kurse. Und das aus gutem Grund:

  • Sie können genau die Inhalte erstellen, die Ihre Mitarbeiter benötigen – nicht mehr und nicht weniger.
  • Sie haben maximale Kontrolle über Inhalt, Design und Testmöglichkeiten.
  • Sie können die Kurse problemlos immer wieder anpassen , wenn Ihr Unternehmen dies erfordert.
  • Sie demonstrieren Professionalität und stärken die Bindung Ihrer Mitarbeiter an Ihr Unternehmen.

Standard-E-Learning-Kurse bieten nur Standardwissen. Wenn Sie einen hochwertigen E-Learning-Kurs zum Beispiel im Bereich Arbeitssicherheit oder Einarbeitung neuer Mitarbeiter benötigen, sollten Sie auf Lernmanagementsysteme setzen. Diese sind besonders beliebt:

WordPress

WordPress ist ein klassisches CMS (Content Management System) und war daher ursprünglich vor allem für die Verwaltung von Inhalten in Blogs gedacht. Es gibt jedoch zahlreiche Erweiterungen, d.h. Plug-ins, die das Tool schnell in ein Lernmanagementsystem verwandeln können. Hier können Sie verschiedene Lernangebote online hochladen und Ihren Mitarbeitern mit einem Passwort zur Verfügung stellen. WordPress ist kostenlos und einfach zu bedienen und eignet sich daher gut als E-Learning-Plattform für Unternehmen.

Moodle

Moodle ist eine großartige Lernplattform, die einfach zu bedienen ist und viele Personalisierungsmöglichkeiten bietet Es gibt eine Chatfunktion, über die sich Lernende (und ggf. Lehrende) austauschen können. Inhalte können in verschiedene Lernbereiche hochgeladen werden und Lernerfolge können leicht überprüft werden.

Wissensarbeiter

Knowledge Worker bietet eine Cloud-basierte E-Learning-Plattform , auf der Sie Ihre Inhalte selbst hochladen, verwalten und unter Einhaltung des europäischen Datenschutzrechts an Ihre Mitarbeiter weitergeben können . Anpassungen an Ihr Design, virtuelle Klassenzimmer, Zertifikate – all das ist mit Knowledge Worker Share möglich.

Kursverlauf

Coursepath ermöglicht es Unternehmen, ihre eigenen Inhalte einfach per Drag & Drop zu erstellen Die Interaktivität ist großartig: Sie können Bilder, Quizfragen, Videos usw. verwenden, um eine hervorragende Lernumgebung zu schaffen. Die Lizenzierung erfolgt individuell für jedes Unternehmen.

E-Learning-Plattform – nicht ohne Video

Statista hat auf Basis einer Umfrage des MMB-Instituts für Medien- und Kompetenzforschung herausgefunden, welche Lernformate in der beruflichen Weiterbildung künftig die größte Rolle spielen werdenExperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden um ihre Einschätzung gebeten. In der Umfrage gaben 93% an, dass Videos und Erklärfilme sehr wichtige Bestandteile des Corporate Learning sind , knapp hinter Microlearning mit 94% und vor Blended Learning mit 91%[2].

Unabhängig davon, welche E-Learning-Plattform Sie verwenden, spielt Video immer eine zentrale Rolle bei der Vermittlung von Inhalten.

Brauchen Sie Hilfe bei der Auswahl Ihrer E-Learning-Plattform?

Als E-Learning-Agentur sind wir auf die Erstellung, Verwaltung und das Testen von E-Learning-Umgebungen spezialisiert. Wir unterstützen Sie dabei, die für Sie passende E-Learning-Plattform zu finden und hochwertige Inhalte zu gestalten, die perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Lernenden zugeschnitten sind. Bei uns erhalten Sie kompetente Beratung auf Augenhöhe – transparent, fair und mit Know-how. Vereinbaren Sie noch heute Ihr unverbindliches Beratungsgespräch unter . Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen eine virtuelle Lernwelt zu schaffen, die Ihre Mitarbeiter inspiriert, ihre Arbeit verbessert und Ihr Unternehmen voranbringt.

Lesen Sie auch:  Moodle Agentur: Ihr Anbieter für Design, Entwicklung, Hosting & Betreuung Ihrer Lernplattform

[1] https://learning.linkedin.com/de-de/for-entire-companies?disableLocaleAutoRedirect=true&trk=lil-b2b-nav_business_guest&src=li-learning-nav

[2] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/203748/umfrage/bedeutung-von-e-learning-anwendungen-in-unternehmen/#professional

E-Learning-Plattform – wie Sie die beste Plattform für Ihr Unternehmen finden

E-Learning ist effektiv, effizient und wird von Mitarbeitern und Management gleichermaßen geschätzt. Deshalb gibt es heute zahlreiche E-Learning-Plattformen, die speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten sind. Doch reichen Standard-E-Learning-Plattformen immer aus? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen über E-Learning-Plattformen für Unternehmen und lesen, wann Sie sich für eine individuelle Lösung entscheiden sollten .

Warum erfolgreiche Unternehmen bei der Schulung ihrer Mitarbeiter auf E-Learning setzen

E-Learning hat sich nicht nur in Pandemiejahren bewährt. Das ortsunabhängige, virtuelle Klassenzimmer bietet in unserer digitalen Welt einfach zahlreiche Vorteile, von denen Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren . Die wichtigsten davon sind

  • Maximale Flexibilität – eine E-Learning-Plattform ermöglicht das Lernen überall und zu jeder Zeit
  • Individuelles Lerntempo – anders als bei Live-Seminaren kann jeder Lernende die Inhalte in seinem eigenen Tempo und nach seinen eigenen Bedürfnissen lernen und wiederholen
  • Kosteneffizient – Sie brauchen keinen Seminarraum, keine Seminarleiter vor Ort und kein Catering, um E-Learning anzubieten.
  • Interaktive Elemente – E-Learning steht einem Präsenzseminar in puncto Interaktivität in nichts nach; Sie haben Platz für multimediale Inhalte, Spiele, Quiz, Lehrfilme usw.
  • Nachhaltige Vermittlung von Lerninhalten – im Gegensatz zu einem großen Klassenzimmer kann E-Learning personalisiert werden, d.h. der Lernerfolg kann vom Einzelnen selbst überprüft werden und das Lernen kann somit effektiver gesteuert werden
  • Anpassbare Inhalte – mit E-Learning-Formaten können Sie Inhalte ohne großen Aufwand immer wieder neu anpassen

Gerade für Unternehmen, die ihr Netzwerk ausbauen Fachkräfte aus der ganzen Region anziehen und die besten Mitarbeiter halten wollen, bietet E-Learning die beste Alternative zu traditionellen Weiterbildungsangeboten .

94 % der Arbeitnehmer bleiben nur in Unternehmen mit hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten

Mit einer E-Learning-Plattform können Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter nach Individualität und Flexibilität erfüllen. Und das sollten Sie auch, denn gute Weiterbildungsmöglichkeiten sind einer der Hauptgründe, warum Mitarbeiter in einem Unternehmen bleiben. Mit anderen Worten: Wenn Sie keine oder nur unzureichende Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten, fühlen sich die Mitarbeiter auf Dauer nicht wertgeschätzt und wandern möglicherweise zur Konkurrenz ab wo sie mehr Entwicklungsmöglichkeiten für sich sehen. Ganze 94 % aller in einer Studie befragten Arbeitnehmer gaben an, dass sie länger in einem Unternehmen bleiben würden, das gute Weiterbildungsmöglichkeiten bietet[1].

Reagieren Sie darauf, indem Sie Ihren Mitarbeitern eine rundum attraktive E-Learning-Plattform anbieten.

Woraus besteht eine E-Learning-Plattform?

E-Learning-Plattformen bestehen in der Regel aus drei bis vier Bereichen:

  • Lernbereich: Hier finden die Lernenden die eigentlichen Kurse und Inhalte.
  • Forum/Chat: Hier können die Lernenden Ideen austauschen und Fragen stellen.
  • Lernbewertungen/Prüfungen: Die Lernenden können ihren Erfolg in diesem Bereich überprüfen.
  • Feedback-Bereich: Dieser Bereich ist nicht obligatorisch, dient aber der Verbesserung der E-Learning-Plattform. Lernende können hier Feedback zum Lernangebot geben.

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von E-Learning-Plattformen:

E-Learning-Plattformen für Kurse von verschiedenen Anbietern

Das sind die klassischen E-Learning-Plattformen, auf denen sich nicht nur Firmenmitglieder , sondern auch Privatpersonen weiterbilden können. Diese Plattformen werden von einem Anbieter betrieben, der mit vielen Kursleitern Verträge abschließt Diese Kursleiter können hier ihre Kurse hochladen und (gegen eine Provision an den Anbieter der E-Learning-Plattform) verkaufen. Dieses Format ist stark auf die Massenproduktion ausgerichtet. Deshalb gibt es hier viele Kurse, die sehr billig sind, aber oft nicht wirklich in die Tiefe gehen.

Lernmanagementsysteme (LMS) für die individuelle Erstellung von Online-Kursen

Im Gegensatz zu den oben genannten E-Learning-Plattformen können Lernmanagementsysteme individuell genutzt werden. Sie ermöglichen es einzelnen Unternehmen, ihre eigenen E-Learning-Kurse zu erstellen. Im Gegensatz zu traditionellen E-Learning-Plattformen werden sie von den Unternehmen individuell verkauft und verwaltet. Die Eigenverantwortung ist bei solchen Systemen größer. Dies ermöglicht aber auch eine individuellere Nutzung und die Erstellung von hochwertigen Inhalten. Lernmanagementsysteme eignen sich daher für Unternehmen, die keinen Kurs von der Stange kaufen wollen, sondern ihren Mitarbeitern eigene, maßgeschneiderte Inhalte zur Verfügung stellen wollen .

E-Learning-Plattform – eine Auswahl der besten Anbieter

Udemy – die größte E-Learning-Plattform

Bei Udemy finden Sie eine große und bunte Sammlung von E-Learning-Kursen in allen möglichen Bereichen. Lernende können auf dieser E-Learning-Plattform Kurse in über 50 Sprachen zu moderaten Preisen belegen. Der große Nachteil: Die Qualität der Kurse ist sehr unterschiedlich. Es gibt kein standardisiertes Prüfverfahren, so dass Sie sehr billige (und daher weniger nützliche) Kurse neben teureren (und daher qualitativ hochwertigeren) Kursen finden werden. Aber der Preis ist nicht immer gleichbedeutend mit Qualität. Es ist nicht einfach, gute Kurse zu erkennen. Und nur allzu oft ärgern sich Personalleiter über verschwendetes Geld und stundenlanges Lernen der Mitarbeiter ohne wirkliche Ergebnisse. Udemy bietet jedoch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, wenn Sie nicht zufrieden sind. Unternehmen können Udemy for Business auch nutzen, um ihre eigenen Lernangebote für ihre Mitarbeiter einzurichten und von ihrem eigenen Kostenmodell zu profitieren.

Lesen Sie auch:  YouTube-SEO / Video SEO: 6 Tipps, die Ihr Erklärvideo nach vorn bringen

Coursera – hochwertige E-Learning-Plattform mit universitärem Hintergrund

Coursera wurde von der Stanford University gegründet und bietet viele wirklich hochwertige Kurse zu einer breiten Palette von Themen an. Die Qualitätskontrolle ist hier höher als bei Udemy. Entsprechend bietet Coursera auch verschiedene Zertifikate und Diplome an. Coursera for Business eignet sich für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit hochwertigen Standardkursen schulen wollen. Coursera bietet auch ein eigenes Preismodell für Unternehmen an. Darüber hinaus ist es möglich, mit Hilfe der Coursera-Mitarbeiter verschiedene Kurse zusammenzustellen, die den Bedürfnissen der Lernenden am besten entsprechen.

Lecturio – ein führender Anbieter im deutschsprachigen Raum

Lecturio bietet eine große Auswahl an deutschsprachigen Kursen.

Hier können Sie aus über 7.000 Kursen zu den Themen Vertrieb, Marketing, Projektmanagement, IT-Medizin, Finanzen, Rechnungswesen und vielem mehr wählen Für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter online schulen möchten, bietet die Lecturio-Videothek ein eigenes Kursangebot mit unterschiedlichen Kostenmodellen.

Udacity – die Google-Akademie

Wer renommierte Kurse zum Thema World Wide Web sucht, ist bei Udacity genau richtig. Hier geben Mitarbeiter von Google, Facebook und anderen Unternehmen ihr Wissen über Webdesign, Data Science und virtuelle Infrastrukturen weiter.

Edly – eine gute Adresse für Kurse in Softwareentwicklung

Edly ist eine hervorragende E-Learning-Plattform, insbesondere im Bereich der Softwareentwicklung. Hier finden Sie nicht nur fundiertes Fachwissen, sondern auch einen zuverlässigen Kundenservice , der für Unternehmen, die schnell Hilfe benötigen, Gold wert ist.

Natürlich gibt es zahlreiche weitere E-Learning-Plattformen, die Unternehmen nutzen können: von Iversity für kostenlose Grundkurse aller Art über Duolingo zum Sprachenlernen bis hin zur Berliner Careerfoundry für (angehende) Entwickler und Designer.

Die besten Lernmanagementsysteme als E-Learning-Plattform für Ihre eigenen Inhalte

Zu vielen Themen gibt es Standardschulungen, die von den oben genannten E-Learning-Plattformen mal mehr, mal weniger gut umgesetzt werden. Für sehr spezifische oder extrem wichtige Inhalte setzen die meisten Unternehmen aber zu Recht auf eigene E-Learning-Kurse. Und das aus gutem Grund:

  • Sie können genau die Inhalte erstellen, die Ihre Mitarbeiter benötigen – nicht mehr und nicht weniger.
  • Sie haben maximale Kontrolle über Inhalt, Design und Testmöglichkeiten.
  • Sie können die Kurse problemlos immer wieder anpassen , wenn Ihr Unternehmen dies erfordert.
  • Sie demonstrieren Professionalität und stärken die Bindung Ihrer Mitarbeiter an Ihr Unternehmen.

Standard-E-Learning-Kurse bieten nur Standardwissen. Wenn Sie einen hochwertigen E-Learning-Kurs zum Beispiel im Bereich Arbeitssicherheit oder Einarbeitung neuer Mitarbeiter benötigen, sollten Sie auf Lernmanagementsysteme setzen. Diese sind besonders beliebt:

WordPress

WordPress ist ein klassisches CMS (Content Management System) und war daher ursprünglich vor allem für die Verwaltung von Inhalten in Blogs gedacht. Es gibt jedoch zahlreiche Erweiterungen, d.h. Plug-ins, die das Tool schnell in ein Lernmanagementsystem verwandeln können. Hier können Sie verschiedene Lernangebote online hochladen und Ihren Mitarbeitern mit einem Passwort zur Verfügung stellen. WordPress ist kostenlos und einfach zu bedienen und eignet sich daher gut als E-Learning-Plattform für Unternehmen.

Moodle

Moodle ist eine großartige Lernplattform, die einfach zu bedienen ist und viele Personalisierungsmöglichkeiten bietet Es gibt eine Chatfunktion, über die sich Lernende (und ggf. Lehrende) austauschen können. Inhalte können in verschiedene Lernbereiche hochgeladen werden und Lernerfolge können leicht überprüft werden.

Wissensarbeiter

Knowledge Worker bietet eine Cloud-basierte E-Learning-Plattform , auf der Sie Ihre Inhalte selbst hochladen, verwalten und unter Einhaltung des europäischen Datenschutzrechts an Ihre Mitarbeiter weitergeben können . Anpassungen an Ihr Design, virtuelle Klassenzimmer, Zertifikate – all das ist mit Knowledge Worker Share möglich.

Kursverlauf

Coursepath ermöglicht es Unternehmen, ihre eigenen Inhalte einfach per Drag & Drop zu erstellen Die Interaktivität ist großartig: Sie können Bilder, Quizfragen, Videos usw. verwenden, um eine hervorragende Lernumgebung zu schaffen. Die Lizenzierung erfolgt individuell für jedes Unternehmen.

E-Learning-Plattform – nicht ohne Video

Statista hat auf Basis einer Umfrage des MMB-Instituts für Medien- und Kompetenzforschung herausgefunden, welche Lernformate in der beruflichen Weiterbildung künftig die größte Rolle spielen werdenExperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden um ihre Einschätzung gebeten. In der Umfrage gaben 93% an, dass Videos und Erklärfilme sehr wichtige Bestandteile des Corporate Learning sind , knapp hinter Microlearning mit 94% und vor Blended Learning mit 91%[2].

Unabhängig davon, welche E-Learning-Plattform Sie verwenden, spielt Video immer eine zentrale Rolle bei der Vermittlung von Inhalten.

Brauchen Sie Hilfe bei der Auswahl Ihrer E-Learning-Plattform?

Als E-Learning-Agentur sind wir auf die Erstellung, Verwaltung und das Testen von E-Learning-Umgebungen spezialisiert. Wir unterstützen Sie dabei, die für Sie passende E-Learning-Plattform zu finden und hochwertige Inhalte zu gestalten, die perfekt auf die Bedürfnisse Ihrer Lernenden zugeschnitten sind. Bei uns erhalten Sie kompetente Beratung auf Augenhöhe – transparent, fair und mit Know-how. Vereinbaren Sie noch heute Ihr unverbindliches Beratungsgespräch unter . Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen eine virtuelle Lernwelt zu schaffen, die Ihre Mitarbeiter inspiriert, ihre Arbeit verbessert und Ihr Unternehmen voranbringt.


[1] https://learning.linkedin.com/de-de/for-entire-companies?disableLocaleAutoRedirect=true&trk=lil-b2b-nav_business_guest&src=li-learning-nav

[2] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/203748/umfrage/bedeutung-von-e-learning-anwendungen-in-unternehmen/#professional

SO-.png
Unseren Experten erstellen Ihr kostenloses Videokonzept. Buchen Sie jetzt einen Termin.

Kostenloses Whitepaper
Ihr Erfolg durch Video-Marketing in 2024.

Video & E-Learning: Wirksame Kommunikation von Thinkmedia.

Sie sind in guter Gesellschaft: 13 DAX-Konzerne und 1000 Mittelständler vertrauen uns.